Mindestens haltbar bis:

2014 wurde dieses Buchprojekt in einer Gruppenausstellung der Albertina präsentiert.

In diesem Buch wird das Ausmaß der Verschwendung von Lebensmitteln offen gelegt und zugleich werden Lösungsansätze für Konsumenten vorgestellt. Als Basis der Informationen dienen Interviews und wissenschaftliche Texte sowie Fotomaterial.

Zusätzlich wurde eine kleine Kampagne im öffentlichen Raum gestartet, welche auf das Problem der Essens-Verschwendung aufmerksam machen sollte.